Ein Fluss (II) – Unterlauf

Der Fluss kriecht träge durch die Ebene. Seine glatte Oberfläche reflektiert die Sonne nur matt, ein gelber Klecks auf ockerfarbenem Untergrund. Das Wasser zeigt keine Bewegung; triebe nicht hin und wieder ein Zweig mit der Strömung, man könnte meinen, es stünde still. Schwerfällig sieht es aus und schwer, vollgesogen mit dem Sediment seiner langen Reise, so trüb, dass man den Grund nicht sehen kann. Auch das Ufer ist schwer zu erkennen, der Boden ist aufgeweicht und feucht, und die Grenze zwischen Wasser-voll-Erde und Erde-voll-Wasser ist kaum sichtbar. Nur der Bewuchs gibt einen Hinweis: Wo die Büsche und Gräser aufhören, muss das Land ein Ende haben.

Grün ist die dominierende Farbe, auch wenn der Fluss selber braun ist. Er hat das Umland getränkt, und es ist fett und fruchtbar geworden. Grün sind die Blätter der Sträucher an seinem Ufer, grün das Gras, das überall wächst, wo die Bäume ihm Platz lassen; grün sind die Kronen des Waldes, und grün ist das Moos, das alle Stämme bedeckt.

Der Strom ist ruhig hier, gemächlich und geräuschlos. Sein Soundtrack ist das unaufhörliche Summen der Mücken, die hier brüten. Wie dunkler Nebel hängen sie über dem Wasser, und aus etwas Entfernung, wenn man die einzelnen Tiere nicht mehr sieht, scheinen sie genauso unbeweglich wie der Fluss.

Noch etwas Grünes ist hier, kaum zu sehen im Uferdickicht, von einer Farbe mit seiner Umgebung: Ein Frosch. Noch sitzt er still, als schliefe er in der faulen Wärme. Dann schießt seine Zunge hervor, mit somnambuler Sicherheit auf das fetteste Insekt, und verschwindet wieder in seinem Maul, als wäre sie nie dagewesen. Einmal, zweimal, nach dem dritten Mal scheint er satt zu sein und döst weiter. Der Mückenschwarm schließt die Lücke und summt weiter, als wäre nichts geschehen.

(30.08.2013, 289 Wörter – der zweite Beitrag für heute, der zusammen mit dem ersten über die geplanten 500 Wörter kommt. Hat ja niemand gesagt, dass es immer ein einziger Text sein muss, nicht wahr? :-P Außerdem mache ich hier die Regeln, und ich finde das OK.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: