Kategorie Fiktion

Unbekannter Absender

Betreff: Bitte triff dich morgen nicht mit Ben   Liebe Alex, ich weiß, dass du mich nicht kennst, deshalb möchte ich dich zuallererst beruhigen: Ich habe dich nicht gestalkt. Ich weiß nicht, wo du wohnst – vermutlich nicht einmal in derselben Stadt wie ich? Ich weiß es nicht, und ich will es auch nicht wissen. […]

Aprilwetter

Der Samstag war kühl und regnerisch gewesen, so gar nicht frühlingshaft. Trotzdem war Anna bester Laune, als sie ins Bett ging. Morgen war es so weit, morgen kam der Osterhase! Sie hüpfte vor Freude bei dem Gedanken. Anna liebte das Ostereiersuchen, und ihr Papa war der allerbeste Ostereierverstecker der Welt. Jedes Jahr ließ er sich […]

Saskias Vision

Saskia eilte den Flur entlang, so schnell sie konnte, ohne zu rennen. Sie würde zu spät zur Probe kommen, das wusste sie jetzt schon, aber sie wollte wenigstens nicht auch noch Ärger wegen „Unruhe in den Gängen“ bekommen. Und wenn Frau Kerrer, der alte Drachen, diejenige wäre, die sie dabei erwischte, würde sie sich auch […]

Der Wolkenberg

Sie stehen auf dem Balkon. Es ist kühl, Anfang Februar eben, aber der Himmel ist blau und offen. Ein paar Wolken türmen sich zu dramatischen Skulpturen, schieben sich immer wieder vor die Sonne, die ihre Ränder silberweiß entzündet, geben dann ihr Licht wieder frei. Ein leichter Wind kommt auf, aber Marta friert nicht. Das Himmelblau, […]

Nachweihnachtszeit

Weihnachten war vorbei. Die letzten Reste vom Festessen waren gegessen, die letzten Lebkuchen genascht. Nur der Weihnachtsbaum stand noch da, in voller Pracht, und wenn die Sonne nachmittags unterging, nahm Vater die Schachtel mit den extralangen Streichhölzern aus dem Schrank, umrundete die geschmückten Zweige und entzündete die schlanken, roten Kerzen, über die er, und er […]

Flucht auf den Mount Lemmon (Teil 6)

(Teil 1; Teil 5) Sid gab Gas, die Augen auf Mount Lemmon geheftet. In ein paar Minuten, da war er sicher, würde er wieder eine Straße erreichen, auf der er sich auskannte. Dass er sich überhaupt so nervös machen ließ, war ein Zeichen dafür, wie fertig er war. Er zwang sich, tief durchzuatmen. Sein Ziel […]

Flucht auf den Mount Lemmon (Teil 5)

(Teil 1; Teil 4) Lang konnte Sid nicht über den verletzten Golfer nachdenken. Er musste weiter und möglichst viel Abstand zwischen sich und diesen neuen Tatort bringen, wenn er eine Chance haben wollte, dieser ganzen Bredouille zu entkommen. Also schlug er den Kofferraum zu, schwang sich in den Wagen und rammte den Schlüssel ins Zündschloss. […]

Flucht auf den Mount Lemmon (Teil 4)

(Teil 1; Teil 3) Sid fuhr den East Speedway Boulevard mit exakt der erlaubten Geschwindigkeit entlang. Die Ampeln, das war ein weiterer Vorteil seines möglichst unauffälligen Fahrstils, waren so geschaltet, dass er noch dazu eine grüne Welle hatte. Endlich ging es mal glatt… Er schluckte und sah sich um. Glück war nichts, worauf man sich […]

Flucht auf den Mount Lemmon (Teil 3)

(Teil 1; Teil 2) Um die Tankstelle, an der er das Auto geklaut hatte, möglichst schnell hinter sich zu lassen, war Sid auf die nächstbeste Spur eingebogen. Erst als sich die Sirenen der Polizisten, die seit dem Banküberfall hinter ihm her waren, von vorne näherten, begriff er, dass das hieß, dass er auf dem Rückweg […]

Flucht auf den Mount Lemmon (Teil 2)

(Teil 1) Sid trat in die Pedale. Die Menschenmenge beim Bike Swap auf der 4th Avenue würde die Streifenwagen, die hinter ihm her waren, hoffentlich ein bisschen aufhalten. Doch lange konnte er nicht darauf hoffen. Niemand ließ sich gern überfahren, auch nicht von der Polizei, und dank den warnenden Martinshörnern würden die Passanten rasch ausweichen. […]